Mehr Bewußtsein für Plastik und Umweltschutz

img_5188

das nenn ich mal einen echten Erfolg

Nach über 10 Jahren unermüdlichen Einsatzes für Umweltschutz und gegen Rohstoffverschwendung steigt die Zahl der Umweltaktivisten zusehends.

Tausende von Schülern weisen wöchentlich am Freitagvormittag darauf hin, wie wichtig eine unbelastete Umwelt ist und machen sich zurecht öffentlich Sorgen um ihre Zukunft.

Motiviert durch ein Mädchen, das tapfer und unverdrossen den Erwachsenen und deren Anfeindungen trotzt.

Da fragt sich der geneigte Beobachter doch, woher nimmt sie die Inspiration?

Das kann ich beantworten. Ganz offensichtlich ist das Handeln des „Fridays for Future Feuers“ von meinem leuchtenden Beispiel. Seit Jahrzehnten streife ich durchunterfänkische Unterhölzer meiner unterfränkischen Heimat Unterfranken und unternehme extremste Exkursionen um die Welt vom Plastikdreck zu befreien.

Zugegebenermassen bin ich dabei etwas einseitig, aber doch auch kreativ. Allein auf das weiße Gold unter dem Plastikmüll, dem Golfball habe ich mich fixiert.

Die Krone der besonderen Bescheuertheit. Erdacht mit Ingenieurskunst, um die Aerodynamik ins Unermessliche zu steigern, werden Rohstoffe und Energie zu einer Kunststoffkugel geformt, die solange gespielt wird, bis sie schlußendlich unauffindbar irgendwo verrottet.

Und damit steht der Golfball nur sinnhaft für die Unsinnigkeit unseres Handelns. Wer sonst beeinträchtigt sein eigenes Umfeld derart negativ, wie der aufrechtgehende, zivilisierte Primat?

Was soll das Ganze?

Zum Nachdenken und Ändern soll es animieren.

 

JETZT!

 

Wer nicht weiß wie, darf mich gerne fragen, oder Golfballkunstwerke von mir erwerben.

Der Erlös fließt direkt in weitere Projekte, wie

Bau und Errichtung von Nistkästen für Vögel und Fledermäuse

Durchführung von Golfballschnitz Kursen (können gebucht werden)

etc.

img_5367

Bewerbung Zeitzeichen Nachhaltigkeit 2019

Mit meinem Beitrag für das Kemptener Museum „Zumsteinhaus“ und dessen Eröffnung,

http://www.stadtexpedition-kempten.de/kempten-museum/

habe ich auch beschlossen wieder am Wettbewerb für Nachhaltigkeit teilzunehmen.

ZeitzeicheN

 

Damit die botschaft für ein bewussteres Alltagsverhalten weitergetragen werden kann, wird es bald Kurse zu buchen geben.

Dann zeig ich Euch, oder Euren Kindern wie so ne Golfball-Hackfresse selbstgemacht wird.

Grundvoraussetzungen: Taschenmesser und Geschick.

Fehlt Geschick kanns ein blutiger Weg werden,

 

FIORDA 14 - 18

JÜDISCHES LEBEN IN FÜRTH WÄHREND DES ERSTEN WELTKRIEGS 1914 - 1918

kulturtief

Neues aus dem kulturellen Tief

schneewittchentv

Aus dem (Single-)Leben einer Fernsehredakteurin.

Club de Golf Stoneham : COMITE SOCIAL

Informations aux membres du club

backblondinen

Backen macht Freude